Rund ums Lesen

Monatsrückblick Juli 2015

16. August 2015

monatsrueckblick

Besser spät als nie – hier noch mein Rückblick auf den Juli 2015

Gelesene Bücher

2443  gelesene Seiten

das sind durchschnittlich etwa 78,80 Seiten pro Tag

Na immerhin ganze 140 Seiten mehr als im Juni :).


Neuzugänge

Uiuiui Neuzugänge hatte ich einige – ich sag nur Rebuy. Dafür klickt ihr euch am besten durch die drei Posts durch.


 

Top und Flop des Monats

Ich hatte diesen Monate zwei Bücher, die ich mit fünf Herzen beweret habe – beide sind quasi der Top des Monats. Zum einen „Die Tödliche Tugend der Madame Blandel“ von Marie Pellissier und „Amy on The Summer Road“ von Morgan Matson.

„Marie Pellsissier hat mit ihrem ersten Kriminalroman Die tödliche Tugend der Madame Blandel einen skurillen, chaotischen und humorvollen Krimi erschaffen. Lucie ist der tragende Charakter der Geschichte, sympathisch und liebevoll und erinnerte mich etwas an Ms. Marpel. Der Fall geriet nie zu sehr in den Hintergrund und es blieb bis zum Schluss rätselhaft. Ein gelungenes Kriminaldebüt, ohne viel Blut aber mit viel Charme.“

„Morgan Matson hat mit Amy on The Summer Road ein Buch geschrieben, das sich tief in mein Herz gebrannt hat. Trotz des relativ schlichten und einfachen Schreibstils konnte sie viel Gefühl transportieren. Die Aufmachung des Buches, Amy und Roger und dieser unvergessliche Road Trip, der uns zeigt, dass das Leben weiter gehen muss, es lebenswert ist und man Gefühle nicht verstecken kann, verdienen volle fünf Herzen.“

Einen wirklichen Flop habe ich nicht. Zwei Bücher haben nur durchschnittlich abgeschnitten: „#Skandal“ von Sarah Ockler und „Kein Rockstar für eine Nacht“ von Kylie Scott.

„Insgesamt kann ich #Skandal nur durchschnittlich bewerten. Es hatte einige positive Punkte und Momente, wie einige Figuren, der Schreibstil und die verrückten, kleinen Details. Auch das Thema ist gut gewählt und brisant. Aber die Umsetzung konnte mich dann nicht ganz überzeugen. Es fehlte an Klarheit, Struktur und der Tiefe und dem Ernst, die das Thema Cybermobbing verdient hätte.“

„Kein Rockstar für eine Nacht ist typisch Contemporary Roamnce. Ein Roman der wenig überrascht. Dennoch war die Geschichte unterhaltsam, die Charaktere zum Großteil gut gezeichnet und der Schreibstil sehr angenehm. Da mir insgesamt aber doch etwas zu viele Klischees verarbeitet wurden und die Geschichte auch insgesamt vorhersehbar ist, gebe ich drei von fünf Herzen.“


Beiträge

Rezensionen


 

Challenges

Auch im Juli habe ich sieben Bücher gelesen – damit sind erneut 14 Euro im Sparstrumpf gelandet. Ingesamt bin ich nun schon bei 84 Euro.

Für Amazing Summer Reads habe ich im Juli drei Bücher gelesen – #Skandal, Amy on the summer road und Kein Rockstar für eine Nacht.

Im Juli war das Motto von Ran an den Sub „Sub Leichen“. Dafür habe ich nur ein Buch geschafft – Pandablues von Britta Sabbag.

Für das Bücherbingo konnte ich beim Buchcover Bingo das Feld „Weißes Cover“ mit „Die Glücklichen“ von Kristine Bilkau belegen. Beim Jugendbücher Binog belegt „#Skandal“ das Feld „Ein Buch, das in der Schule spielt“.  Beim Lesebingo hat es „Pandablues“ auf das Feld „Eine SuB-Leiche“ geschafft. Das Feld „Potenzial zum Lieblingsbuch“ hat „Amy on the Summer Road“ erobert.


Gestöbert

Lotta hat vor kurzem bei Thalia angefangen zu arbeiten und berichtet über ihren ersten Monat. Wortmalerei stellt uns zwei Malbücher vor – 1001 Nacht und Keltische Kunst. Das Bröselchen stellt die Plattform MyBooks vor, Buzzaldrins Bücher nimmt uns mit zur Ausstellung mit Wolfang Herrndorfs Bildern, Lisa von Room of Faancy hat beim Tag Probleme eines Buchnerds mitgemacht und Nina erzählt uns, wie sie den neune Minions-Film findet.

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Reply Lena 17. August 2015 at 9:02

    Ein guter Monat! #skandal klingt total interessant, aber da einige-wie du- nicht wirklich überzeugt davon sind, werde ich es erst einmal nicht lesen…
    Liebe Grüße

    • Reply Franzi S. 17. August 2015 at 19:23

      Jaa, da hast du Recht. Na, aber wenigstens bist du ja vorgewarnt, wenn dus dann also irgendwann liest, bist du vielleicht positiv überrascht, weil du mit schlimmeren gerechnet hättest 😀 glg Franzi

    Lass doch einen Kommentar hier

    Für diese Seite werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

    Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

    Schließen